​2013-07-11

Der Handel kommt bei Tetra Recart® auf den Geschmack

Über 130 Marken in mehr als 50 Märkten verkaufen ihre Lebensmittel in Tetra Recart® Verpackungen, und die Zahl wird von Tag zu Tag größer. Immer mehr Händler erkennen die Vorzüge der hohen Anziehungskraft im Verkaufsregal und der beträchtlichen Effizienz in puncto Logistik, die diese Verpackung bietet.

Große Handelsunternehmen wie beispielsweise Sainsbury’s, ASDA, COOP und Safeway erfreuen sich des Komforts, des natürlichen Images und der Möglichkeiten des Brandings, die Tetra Recart mit sich bringt. Dank einer positiven Akzeptanz beim Verbraucher verpacken Unternehmen nun verschiedenste Lebensmittel wie Gemüse, Bohnen, Tomaten, Suppen, Saucen und Tierfutter in Tetra Recart-Verpackungen, und die Sparten werden laufend erweitert.

Tetra Recart und Thomas Leth

Thomas Leth, Retail Manager bei Tetra Pak

Genießen Sie mehr Vertrauen beim Verbraucher

Einer der Hauptgründe für dieses Wachstum liegt darin, dass Handelsunternehmen die Tetra Recart-Verpackung für das perfekte Werbemittel zur Förderung ihrer Marke halten. Mit dem Vorteil, werbewirksame Bilder und Botschaften auf allen Seiten drucken zu können, bilden die Verpackungen eine aufmerksamkeitsstarke Auslage, ohne dass Personal benötigt wird, um diese mit der Werbefläche in Richtung Kunden zu drehen.

Die Verpackung Tetra Recart bietet sofortige Kosteneinsparungen, da bei der begehrten Regalfläche dank ihrer rechteckigen Form bis zu 40 % eingespart werden. Leicht zu öffnende Trays und intelligente Umverpackungslösungen senken die Handlingzeit im Lager, während die hohe Anzahl an Packungen pro Palette die Transporteffizienz steigern.

Wie Christina Hemlin, European Sourcing Manager, bei der schwedischen ICA-Kette erklärt, „stellen Kartons ein effektives Produkt innerhalb der gesamten Kette, angefangen bei dem Transport und der Lagerung bis hin zur Auslage im Ladenregal dar. Zudem sorgen sie dafür, dass weniger Ware beschädigt wird.“

Ökointelligente Verpackung

Von den Vorzügen der leichten, platzsparenden Verpackung profitieren Händler über die gesamte Lieferkette. Da mehr Produkte in weniger Verpackungsmaterialien abgefüllt und anschließend weit effizienter transportiert werden können, fällt auch gleich die CO2-Bilanz positiver aus. So passen beispielsweise 18 % mehr Verpackungen auf eine Palette.

Ein weiteres Argument für umweltbewusste Verbraucher ist, dass FSC-zertifizierter Karton – ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff mit minimalen Auswirkungen für die Umwelt – die Grundlage für die Verpackung Tetra Recart bildet. Das FSC-Zertifikat belegt, dass der Karton aus Wäldern stammt, die entsprechend der strengen Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftsstandards bewirtschaftet werden.

Mehrere Studien mit Lebenszyklusanalysen (Life Cycle Assessment/LCA) in Märkten wie den USA, Deutschland, Frankreich, Schweden und dem Vereinigten Königreich haben gezeigt, dass Tetra Recart im Vergleich zu konkurrierenden Verpackungssystemen wie Konservendosen und Glasbehältern eine bedeutend niedrigere CO2-Bilanz (50–70 %) aufweist. Dies stellt angesichts der Tatsache, dass immer mehr Kunden und Einzelhändler strengere Klimaziele festlegen, ebenfalls ein starkes Argument dar, die Verpackung über die gesamte Lieferkette hinweg zu verwenden.

Ein starkes Mittel zur Kundenbindung

Verbrauchertrends gerecht zu werden, ist für den Handel von entscheidender Bedeutung. Aktuelle Trends legen den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Gesundheit und Wellness, Komfort, Frische und Sicherheit. Tetra Recart erfüllt in diesen Bereichen alle Anforderungen.

Ergebnisse einer Verbraucherbefragung* haben ergeben, dass Verbraucher in der Tetra Recart eine attraktive und verbraucherfreundliche Verpackung sehen. Sie vermittelt ein frisches und natürliches Bild des Produkts und wird als modern wahrgenommen. Es bedarf keines Werkzeugs, um sie zu öffnen, sie lässt sich zum Entsorgen leicht platt drücken und nimmt auf dem Weg in den Recyclinghof nur wenig Platz in Anspruch.

„Unsere Umfragen zeigen, dass Verbraucher, wenn sie beginnen, Kartonverpackungen zu nutzen, treu bleiben. Sie merken bald, dass diese Verpackungen leicht nachhause zu transportieren, einfacher zu lagern, zu öffnen und zu recyceln sind“, so Thomas Leth, Retail Manager bei Tetra Pak.

Dominoeffekt

Sobald Handelsunternehmen die vielen Vorteile des Verpackens von Lebensmitteln mit Tetra Recart erkennen, überlegen Sie recht bald, welche anderen Lebensmittel sie noch damit verpacken können, um von den Vorzügen der Kartonverpackung profitieren zu können. So hat beispielsweise die Handelskette COOP Italien Pastasauce erfolgreich eingeführt – ein Produkt, das traditionell zuhause zubereitet wurde oder in Glasbehältern verkauft wurde. Seit der erfolgreichen Einführung hat COOP drei weitere Kategorien hinzugefügt und zehn weitere italienische Handelsunternehmen sind ihrem Beispiel gefolgt.

„Diese Entwicklung sehen wir sehr häufig”, so Thomas Leth. „Sobald Händler bei Tetra Recart auf den Geschmack gekommen sind, wollen sie noch mehr ihrer Produkte in Kartons verpacken.“

*Über 100 durch unabhängige Marktforschungsagenturen in mehr als 40 Ländern durchgeführte Verbraucherumfragen.

Erfahren Sie mehr über Tetra Recart-Kartonverpackungen und Tetra Recart-Abfüllmaschinen

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an: tetra.recart@tetrapak.com

Ähnliche Downloads

Couple cooking and Tetra Recart® food carton

Couple cooking and Tetra Recart® food carton

(Image, 1924 KB)
Voransicht Download
Tetra Recart® food cartons

Tetra Recart® food cartons

(Image, 179 KB)
Voransicht Download