Botschaft von Adolfo

Adolfo Orive, President und CEO von Tetra Pak

Herzlich willkommen zur 12. Ausgabe des Tetra Pak Index mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Umwelt. Während diese Bereiche früher getrennt behandelt wurden, nähern sie sich heute in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie einander an. Gut möglich, dass sie diesen Trend als erste Branche erlebt. Dieser Bericht untersucht, was diesen Trend antreibt und welche Chancen sich daraus in Zukunft für Marken ergeben.

Umwelt und Gesundheit, die beiden Hauptsorgen der Verbraucher, überschneiden sich zunehmend, wobei ein direkter Zusammenhang zwischen beiden gesehen wird. Fast drei von fünf Verbrauchern sind bereits der Meinung, die Umwelt wirke sich stark auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden aus.

Unsere Untersuchungen zeigen, dass Verbraucher der Überzeugung sind, dass sie die Hauptverantwortung für ihre eigene und die Gesundheit des Planeten tragen. Sie sind zunehmend der Meinung, dass sich der moderne Lebensstil, insbesondere unsere Ess- und Trinkgewohnheiten, fundamental auf beides auswirkt.

Unter den Verbrauchern ist der Wunsch nach einem gesünderen und umweltfreundlicheren Leben weit verbreitet. Als entscheidend dafür gelten andere Ernährungsgewohnheiten – eine greifbare, erreichbare Veränderung, über die jeder selbst die Kontrolle hat. Kosten, Unkenntnis und zu wenige bzw. unglaubwürdige Optionen stehen diesen Veränderungen jedoch weiterhin im Wege. Hier bietet sich Marken die Möglichkeit, Verbraucher in ihrem Wunsch nach Veränderung zu unterstützen und ihnen zu helfen, solche Hindernisse zu überwinden.

Da Verbraucher zunehmend den Wert von Umweltinnovationen bei Verpackungen erkennen und bereit sind, mehr dafür zu zahlen, bietet sich Marken außerdem die Chance, ihre Bestimmung unter Beweis zu stellen und solche Innovationen zu verwirklichen.

Da Tetra Pak auf der Idee gegründet wurde, dass eine Verpackung mehr Geld sparen als kosten sollte, war Nachhaltigkeit schon immer ein zentraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Wir haben kürzlich unsere Planet-Positive-Kampagne ins Leben gerufen, die Stakeholder der Branche aufruft, auf eine kohlenstoffarme Kreislaufwirtschaft umzustellen. Darin zeigt sich eine neue Denkweise, die die Stakeholder der Branche dazu drängt, sich zusammenzuschließen, um die drängenden globalen Umweltprobleme Klima und Müll anzugehen, das Thema Nachhaltigkeit umfassender zu verfolgen und über Recycling und Wiederverwendung hinauszugehen und die Kohlenstoffbelastung von Rohstoffen und Produktion zu berücksichtigen.

Um Marken auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit zu unterstützen, haben wir im Rahmen unserer globalen Untersuchung mit Ipsos die unterschiedlichen Kenntnisstände, Einstellungen und das Engagement in Bezug auf Gesundheit und Umwelt analysiert und eine wichtige neue Verbrauchersegmentierung entdeckt.

Auf dieser Grundlage können Verbraucher in sechs Gruppen unterteilt werden: aktive Botschafter, Freunde des Planeten, Gesundheitsbewusste, Mitläufer, Skeptiker und Zauderer. Jede Gruppe hat ihre eigenen Überzeugungen, Werte, Anlässe zur Veränderung und als zuverlässig eingestufte Informationsquellen, woraus sich eindeutige Chancen für zielgerichtete Produkte, Botschaften und mehr ergeben.

Wir werden uns diese Segmente in diesem Bericht im Detail ansehen, einschließlich eines Indexes, der beschreibt, was jedes Segment in den nächsten zwölf Monaten ändern möchte. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Kunden die Chancen zu nutzen, die sich jetzt und in Zukunft aus diesen Einblicken ergeben.

Adolfo Orive
President & CEO, Tetra-Pak-Gruppe


Forschungsmethodik

Die Recherche für diesen Index basiert auf einer integrierten globalen Ipsos-Befragung, die speziell von Tetra Pak in Auftrag gegeben wurde. Dazu gehört eine quantitative Untersuchung mithilfe von 1.000 Onlinegesprächen mit Verbrauchern, die im Mai 2019 in Brasilien, China, Indien, Indonesien, dem Königreich Saudi-Arabien (KSA), Südkorea, Spanien, Großbritannien und den USA durchgeführt wurden. Darauf folgten qualitative Untersuchungen auf der Grundlage von fünf ausführlichen Gesprächen mit Verbrauchern in Brasilien, Indonesien, Saudi-Arabien, Großbritannien und den USA.

Dieser Index stützt sich auch auf andere Forschungsergebnisse von Tetra Pak, insbesondere die Tetra Pak Environment Research. Diese wurde im Juli 2019 veröffentlicht und umfasste quantitative Onlinegespräche mit insgesamt 7.500 Verbrauchern, je 500 aus Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, dem KSA, Japan, Mexiko, Russland, Südafrika, Thailand, der Türkei, Großbritannien und den USA.

Möchten Sie mehr über den Tetra Pak Index erfahren?