Tetra Pak und FOSS: Eine erfolgreiche Partnerschaft

Nach langer und erfolgreicher Zusammenarbeit haben Tetra Pak und FOSS beschlossen, eine einzigartige und vielversprechende Partnerschaft einzugehen. Das Ergebnis ist eine echte Inline-Lösung für die Milchstandardisierung: Die Tetra Pak® Standardisieranlage mit kontinuierlicher Regelung des Eiweißgehalts ist die einzige Methode zum kontinuierlichen Messen und Regeln des Eiweißgehalts.

Milchproduzenten können jetzt von der einzigen Lösung für die Inline-Eiweißmessung mit garantierter Verhältnisregelung für kontinuierliche, schnelle und genaue Daten profitieren – und auf diese Daten reagieren.

So funktioniert es Wir haben unsere vielseitige und präzise Tetra Pak® Standardisieranlage genommen und mittels unserer Automatisierungshardware und dem proprietären Softwarealgorithmus den FOSS-Inline-Analysator MilkoStream™ FT nahtlos integriert. Das Ergebnis ist die optimale Lösung für die Regelung des Eiweiß- und Fettgehalts.

Um einen umfassenderen Überblick zu erhalten haben wir mit zwei Schlüsselpersonen gesprochen, die hinter dieser einzigartigen Zusammenarbeit stehen: Helen Sellar, Product Manager, Tetra Pak (HS) und Michael Sievers, International Business Manager Process, Global Key Account Manager Dairy, FOSS (MS).

Was war der Grund für diese Zusammenarbeit der Branchenführer in der Milchstandardisierung und Milchanalyse?

HS: Die Tatsache, dass unsere Standardisieranlage und der FOSS-Analysator so gut miteinander harmonieren, führt zu einer in der Branche unerreichten Funktionalität. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ermöglicht unseren Kunden die beste Kapitalrendite der Branche.

MS: In den letzten Jahren wurde die Nachfrage nicht nur nach der Standardisierung von Fett, sondern auch von Eiweiß oder fettfreier Trockenmasse (SNF) immer größer. Als Marktführer erkannten sowohl FOSS als auch Tetra Pak, dass eine Partnerschaft für beide Seiten von Vorteil sein würde. Dies führte zur branchenweit besten Milchstandardisierlösung für formulierte Milchprodukte, die mehr als das Regeln des Fettgehalts erfordern.

Sehen Sie diese Partnerschaft als eine Möglichkeit, auf sich änderndes Verbrauchverhalten und Markttrends zu reagieren?

HS: Absolut. Durch die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach mit Eiweiß angereicherten Produkten können unsere Kunden zunehmend von einer genauen Regelung des Eiweißgehalts profitieren. Und da Eiweiß und Fett den höchsten Wert für die Erzeuger liefert, kann die genauere Standardisierung den Gewinn erheblich steigern.

MS: Darüber hinaus erfordert die Implementierung von Industry 4.0 mehr Inline-Sensoren, die Daten in Echtzeit verarbeiten können.

Was sind die Vorteile einer echten Inline-Lösung?

HS: Konsistenz und Produktqualität durch genaue, häufige Datenlieferung. Die Automations-Hardware und Softwarealgorithmen erhalten Daten alle sieben Sekunden und ermöglichen somit Anpassung in Echtzeit. Die Vorteile für die Kunden, und insbesondere die Hersteller von Käse und Pulver, sind konkret: Deutlich bessere Standardisierleistung für das Verhältnis von Fett zu Eiweiß, einheitliche Produktqualität, verbesserte Nachhaltigkeit und geringere Stillstandzeiten durch geringere Komplexität des Durchflusssystems.

MS: Bypass-Lösungen (also keine Inline-Lösung) oder manuelle Probenahme sind immer mit dem Problem der Stichprobengenauigkeit und Messunsicherheit behaftet. Ist zum Beispiel der Bypass repräsentativ für den Durchfluss in der Hauptleitung? Wir bieten eine echte Inline-Lösung an, die konsistent und zuverlässig Qualitätskontrolle und Genauigkeit ermöglicht. Verwendet wird ein Standardverfahren der Branche, das durch die Beseitigung menschlicher Fehler die Produktqualität und die Effizienz verbessert.

 
Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Tetra Pak® Standardisieranlage mit kontinuierlicher Regelung des Eiweißgehalts zu erfahren – unsere echte Inline-Lösung für Effizienz und Produktqualität.

Helen Sellar, Product Manager, Tetra Pak

Helen Sellar, Product Manager, Tetra Pak

Michael Sievers, International Business Manager Process, Global Key Account Manager Molkerei, FOSS

Michael Sievers, International Business Manager Process, Global Key Account Manager Molkerei, FOSS

Erfahren Sie mehr