SCHREIBEN DES CEO

Adolfo Orive, President und CEO

„Als neu ernannter CEO von Tetra Pak bin ich stolz darauf, ein Unternehmen führen zu dürfen, für das Nachhaltigkeit bereits seit langer Zeit eine zentrale Priorität ist.”

​Lassen Sie uns zusammen eine kohlenstoffarme Kreislaufwirtschaft in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie aufbauen.

„Als neu ernannter CEO von Tetra Pak bin ich stolz darauf, ein Unternehmen führen zu dürfen, für das Nachhaltigkeit bereits seit langer Zeit eine zentrale Priorität ist.” Wir leben in einer veränderten Welt – einer Welt, die sich den Anforderungen einer nachhaltigen Zukunft bewusst ist und sich damit auseinandersetzt. Gerade für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist dies eine Zeit des Übergangs und des Wandels. Noch nie zuvor stand die Nachhaltigkeit so im Fokus und mit neuen Technologien und innovativem Denken können wir sie verwirklichen. NEW: Noch nie zuvor stand Nachhaltigkeit so im Fokus und mit neuen Technologien und innovativem Denken können wir sie verwirklichen. Mit den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen für die Nachhaltigkeit als Leitbild freue ich mich, die Verantwortung für die Umsetzung übernehmen zu dürfen.

Als Unternehmen, das sich dem Gemeinwohl – von Verbrauchern, Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft – verpflichtet fühlt, ist Nachhaltigkeit einer unserer größten Werte und wichtiger Bestandteil des Vermächtnisses, das wir hinterlassen wollen. Von Nachhaltigkeit inspirierte Fortschritte haben uns geholfen, ein erfolgreiches Unternehmen zu werden und in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie Innovationen voranzutreiben. Innovationen wie aseptische Lösungen, e-beam-Technologie, komplett erneuerbare Verpackungen und kohlenstoffarme Abläufe belegen, dass die Nachhaltigkeit immer der Mittelpunkt unseres Seins und Handelns ist.

Die dramatischen Veränderungen in der Nachhaltigkeitslandschaft in den letzten 18 Monaten, einschließlich des erhöhten Drucks auf Abfallwirtschaft, Kunststoffmaterialien und Wiederverwendbarkeit, haben bei uns zu einem anderen Ansatz für das Recycling und die nachhaltige Materialwirtschaft geführt. NEW: Die dramatischen Veränderungen in der Nachhaltigkeitslandschaft in den letzten 18 Monaten, einschließlich des erhöhten Drucks auf Abfallwirtschaft, Kunststoffmaterialien und Wiederverwendbarkeit, haben bei uns vor die Herausforderung gestellt, neu über Recycling und die nachhaltige Materialwirtschaft nachzudenken. Im Jahr 2018 haben wir unsere Innovationsstrategie für das Verpackungsportfolio mit dem Ziel gestärkt, unsere Verpackungen aus nachwachsenden und recycelten Materialien herzustellen, die vollständig recycelbar sind und die gleichzeitig den Vorgaben der Lebensmittelsicherheit entsprechen. NEW: Im Jahr 2018 haben wir unsere Innovationsstrategie für das Verpackungsportfolio mit dem Ziel gestärkt, unsere Verpackungen aus nachwachsenden und/oder recycelten Materialien herzustellen, die vollständig recycelbar sind und gleichzeitig den Vorgaben der Lebensmittelsicherheit entsprechen. Darüber hinaus haben wir das Ellen MacArthur Foundation New Plastics Economy Global Commitment unterzeichnet und Partnerschaften mit Unternehmen wie Veolia initiiert, um die Zusammenarbeit auszubauen und global das Recycling von Getränkekartons schneller umzusetzen. Unser Ziel ist es, dass alle Getränkekartons für das Recycling gesammelt werden und dass kein Karton mehr als Abfall verstreut wird oder auf einer Deponie landet. NEW: Unser Ziel ist es, dass alle Getränkekartons für das Recycling gesammelt werden und dass kein Karton mehr als Abfall endet wird oder auf einer Deponie landet.

Das Versprechen Gutes zu schützen, bedeutet, es nicht nur gut sondern es immer besser zu machen. NEW: Das Versprechen Gutes zu schützen bedeutet, es immer besser zu machen. Die Probleme mit Einwegverpackungen aus Kunststoff sind konkret, jedoch wird der Klimawandel noch größere Auswirkungen auf die komplexe Infrastruktur der Lebensmittel- und Getränkeindustrie haben. NEW: Die Probleme mit Einwegverpackungen aus Kunststoff sind real, jedoch wird der Klimawandel noch größere Auswirkungen auf die komplexe Infrastruktur der Lebensmittel- und Getränkeindustrie haben. Die Folgen des Klimawandels – Dürre, Überschwemmungen, unsicherer Zugang zu Wasser und Energie – werden Unternehmensabläufe stören und unsere Geschäftstätigkeit, unsere Kunden und unsere Lieferanten beeinträchtigen. NEW: Die Folgen des Klimawandels – Dürre, Überschwemmungen, unsicherer Zugang zu Wasser und Energie – werden Unternehmensabläufe stören und sich auf unsere Geschäftstätigkeit, unsere Kunden und unsere Lieferanten auswirken.

Wir sind der Meinung, dass die Wirtschaft der Zukunft kreisförmig und kohlenstoffarm sein muss und über die gesamte Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie hinweg nur minimal auf das Klima wirken darf. Wir sind der Meinung, dass die Wirtschaft der Zukunft kreisförmig und kohlenstoffarm sein muss und über die gesamte Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie hinweg nur minimal auf das Klima einwirken darf. Dazu liefern wir Lösungen mit geringsten Kohlendioxidaufkommen und höchster Effizienz, mit denen die Umweltauswirkungen unserer eigenen Aktivitäten minimiert werden und dazu arbeiten wir mit Partnern am Lebenszyklus unserer Produkte. NEW: Um dies zu erreichen liefern wir Lösungen mit geringsten Kohlendioxidaufkommen und höchster Effizienz, mit denen die Umweltauswirkungen unserer eigenen Aktivitäten minimiert werden und arbeiten mit Partnern am Lebenszyklus unserer Produkte. Und wir sind stolz darauf, dass wir beim Reduzieren des Kohlendioxidaufkommen für das Jahr 2020 auf dem richtigen Weg sind.

Um eine kohlenstoffarme und kreisförmige Lebensmittel -und Getränkeindustrie schaffen zu können, müssen wir vor allem auf die Kraft der Zusammenarbeit setzen. NEW: Um eine kohlenstoffarme Kreislaufwirtschaft in der Lebensmittel -und Getränkeindustrie erschaffen zu können, sind wir auf die Kraft der Zusammenarbeit angewiesen. Wir sind angewiesen auf die Einsatzfreude unserer Mitarbeiter, auf unsere Tradition der Innovation, auf Engagement beim Lösen von Problemen. Und unser globales Netzwerk von Ingenieuren, Lebensmittelexperten und Technikern bereichert unsere Arbeit mit den verschiedensten Perspektiven und Ansätzen. NEW: Wir sind auf die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, unsere Tradition der Innovation und das Engagement beim Lösen von Problemen angewiesen wenn wir verschiedene Perspektiven von Ingenieuren, Lebensmittelexperten und Technikern aus unserem globalen Netzwerk verknüpfen. Auch sind wir darauf angewiesen, dass unsere Kunden gemeinsam mit uns den nächsten mutigen Schritt wagen. NEW: Wir sind darauf angewiesen, dass unsere Kunden gemeinsam mit uns den nächsten, mutigen Schritt wagen. Und wir brauchen Partnerschaften mit anderen Branchen sowie mit Regierungen und NGOs. NEW: Und wir verlassen uns auf Partnerschaften mit anderen Branchen sowie mit Regierungen und NGOs.

Mit unserem Nachhaltigkeitsbericht2019 werden wir Sie über unsere Fortschritte auf diesem Weg informieren. Es wird nicht einfach sein, unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, aber als Marktführer für Lösungen zum Verarbeiten und Verpacken von Lebensmitteln mit der Verpflichtung, Lebensmittel sicher und überall bereitzustellen, sind wird auf diese Aufgabe einzigartig gut vorbereitet.

Zukunft schützen, Recyclingkartons

ZUKUNFT

Wir schützen die Zukunft unseres Planeten und sichern den langfristigen Erfolg unserer Kunden.

*Erfahren Sie, wie wir Zukunft schützen

Lebensmittel schützen, Kühe

LEBENSMITTEL

Wir arbeiten mit unseren Kunden und Partnern zusammen, um durch unsere innovativen und marktführenden Lösungen für die Lebensmittelverarbeitung und -verpackung sowie durch unsere Servicelösungen Lebensmittel sicher und überall verfügbar zu machen.

*Erfahren Sie, wie wir Lebensmittel schützen

Menschen schützen, Menschen in Begegnung

MENSCHEN SCHÜTZEN

Wir schützen und befähigen unsere Mitarbeiter und fördern unsere Standortgemeinden.

*Erfahren Sie, wie wir Menschen schützen

Möchten Sie mehr über unser Markenversprechen erfahren?